Wichtig!!

Alle syrischen Männer, die gegen ihren Subsidiären Aufenthaltstitel (nur 1 Jahr Aufenthalt, kein Familiennachzug) geklagt hatten, sollen sofort mit ihren Rechtsanwälten Kontakt aufnehmen - denn: Nach einem OvG-Urteil können sie nun den 3jährigen Aufenthalt erreichen wenn sie nachweisen, dass sie sich ihrem Wehrdienst entzogen haben - was sie ja mit ihrem Weggang aus Syrien bewiesen haben. Sie sollten falls vorhanden ihren syrischen Wehrpass mitbringen - ansonsten ihrem Anwalt genau erklären, wie sich ihre persönliche Lage in Bezug auf ihre Einberufung gestaltet hat. Da das Asylrecht ein Individualrecht ist, muss jeder Einzelfall ganz individuell beschrieben werden.